Sie sind hier:

Fragen und Antworten zu Wer wird wo und wann geimpft?

Stand 22.10.2021

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am 10.09.2021 bekannt gegeben, dass die generelle Impfung in der Schwangerschaft ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und von Stillenden empfohlen wird.

Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und Stillende können über eine der Registrierungslisten auf www.impfzentrum.bremen.de oder über das Impfcallcenter unter 0421 5775 1177 einen Termin zur Impfung buchen. Der Mutterpass sollte von Schwangeren möglichst mitgebracht werden.

Personen, deren vollständige Impfung, unabhängig ob mit einem mRNA Impfstoff, Vaxzevria® von AstraZeneca oder als heterologe Impfung mit Vaxzevria® und einem mRNA Impfstoff durchgeführt wurde, die mehr als 6 Monate zurückliegt, haben laut Coronavirus Impfverordnung vom 30. August 2021 einen Anspruch auf Auffrischimpfung mit einem mRNA Impfstoff. Die aktuellen Empfehlungen zu den Auffrischimpfungen können Sie unter www.rki.de nachlesen.

Um 16- und 17-Jährigen eine Impfung mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer zu ermöglichen, gibt es in Bremen seit dem 23. Juni 2021 eine Online-Registrierungsliste. Um sich dort anmelden zu können, muss der:die Jugendliche am Tag der Impfung 16 Jahre alt sein.

Die 12- bis 15-jährigen Kinder und Jugendlichen haben in der Stadt Bremen Anfang August 2021 per Brief eine Einladung zum Impfen erhalten und können sich über den zugesandten Impfcode online (https://impfzentrum.bremen.de/) oder über das Impfcallcenter einen Impftermin buchen.

Hinweis: Eine Impfung ist nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern oder Erziehungsberechtigten bzw. sorgeberechtigten Personen möglich.

Die Einverständniserklärungen der 12- bis15-Jährigen und der 16- und 17-Jährigen finden Sie jeweils unter: https://www.gesundheit.bremen.de/corona/corona/impfen/faqs-zu-wer-wird-wo-und-wann-geimpft-38814

Die 12- bis 15-Jährigen müssen zudem in Begleitung mindestens einer erwachsenen Begleitperson im Impfzentrum erscheinen. Alternativ sind Impfungen auch bei niedergelassenen Kinder- und Jugend-, Haus- oder Fachärzt:innen möglich.

Den Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren wird im Bremer Impfzentrum, bei den mobilen Impfteams und ab dem 18. Oktober 2021 in den dezentralen Impfstellen ausschließlich der Impfstoff von BioNTech angeboten.

Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren können bei den Aktionen der Impfmobile in den Stadtteilen geimpft werden.

Hinweis: Eine Impfung ist nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern oder Erziehungsberechtigten bzw. sorgeberechtigten Personen möglich.

Die Einverständniserklärungen der 12- bis15-Jährigen finden Sie unter: https://www.gesundheit.bremen.de/corona/corona/impfen/faqs-zu-wer-wird-wo-und-wann-geimpft-38814

Die 12- bis 15-Jährigen müssen zudem in Begleitung mindestens einer erwachsenen Begleitperson in den Impfstellen oder Impftrucks erscheinen. Alternativ sind Impfungen auch bei niedergelassenen Kinder- und Jugend-, Haus- oder Fachärzt:innen möglich.

Die 16- und 17-Jährigen können mit der Einverständniserklärung einer oder eines Sorgeberechtigten geimpft werden.

Alle Bewohner:innen von Altenpflegeeinrichtungen haben bereits ein Impfangebot erhalten.
Sollten Sie neu in ein Wohnheim eingezogen oder nach längerer Abwesenheit zurückgekehrt sein, sind die behandelnden Ärzt:innen für die Impfung zuständig.