Sie sind hier:

Fragen & Antworten zum Impfnachweis

Stand: 07.10.2021

Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche Möglichkeit, um Corona-Impfungen zu dokumentieren. Geimpfte können damit Informationen wie Impfzeitpunkt und Impfstoff bequem auf ihren Smartphones – entweder in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App – digital speichern.

Seit dem 11. Juni 2021 bietet das Impfzentrum Bremen den digitalen Impfnachweis an.

Für den digitalen Impfausweis sind drei Dinge notwendig:

  • Die vollständige Impfung
  • Ein Smartphone
  • Eine bestimmte App

(Corona Warn-App oder CovPass-App)

Vor Ort werden Sie am Check-Out im Impfzentrum informiert und erhalten ein Impfzertifikat mit einem QR-Code.

Ja, der digitale Impfnachweis ist ein freiwilliges und ergänzendes Angebot.
Wenn Geimpfte keinen digitalen Impfnachweis besitzen oder diesen verloren haben, ist der Impfnachweis über das analoge Heft weiterhin möglich und gültig.

Wenn Sie einen Impfpass haben, bringen Sie diesen bitte mit zum Impftermin. Sollten Sie nicht über einen Impfpass verfügen, erhalten Sie einen vor Ort.

Sollte ein Impfausweis benötigt werden, muss ein Antrag auf Ausstellung eines Impfausweises ausgefüllt werden. Hier (pdf, 315.3 KB) finden Sie ein Formular, das ausgefüllt an ersatzbescheinigung@impfzentrum.bremen.de gesendet werden kann. Alternativ bieten wir ein postalisches Verfahren für die Anträge an. Die ausgefüllten Formulare können an folgende Anschrift gesendet werden:

Impfzentrum Bremen
-Zentrale Halle 7-
z.Hd. Leitungsbüro
Findorffstraße 101
28215 Bremen

Das Impfzentrum prüft und bearbeitet dann die Anfragen und verschickt innerhalb von maximal einer Woche den neuen Impfnachweis per Post.

Dieser Service gilt nur für Personen, die in Bremer Impfzentren oder durch die mobilen Teams des Impfzentrums geimpft wurden.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass man nach einer COVID-19-Erkrankung immun ist. Wie lange die Schutzwirkung anhält, ist jedoch noch nicht abschließend zu beantworten. Wenn Sie bereits erkrankt waren, wird nur eine Impfung nach vier Wochen empfohlen. Sie gelten nach einer COVID-19-Erkrankung wie Erstgeimpfte, erhalten dann also nur Ihre Zweitimpfung und somit Ihren Impfnachweis.
Für die Durchführung einer Impfung nach einer durchgemachten SARS-CoV-2-Infektion werden folgende Nachweise anerkannt:

  • Positives Ergebnis eines PCR-Tests (nicht älter als 6 Monate)
  • Das Schreiben des Gesundheitsamtes mit der Aufforderung zur Quarantäne wegen nachgewiesener Infektion
  • Genesenen-Bescheinigung des Gesundheitsamtes
  • Entlassungsbrief nach stationärer Behandlung
  • Ärztliches Attest im Original

Hinweis: Die Ausstellung eines Genesenenzertifikates aufgrund eines spezifischen Antikörpertests ist auf Grund der aktuellen Coronavirus-Schutzverordnung des Bundes nicht möglich. Aufgrund der Bundesverordnung kann derzeit nur mit einem PCR-Test die Ausstellung eines Zertifikates erfolgen!
Nachweise von Antigen-Schnelltests werden generell nicht anerkannt.

Im Impfzentrum können wir Impfungen nur im Regelungsrahmen der STIKO-Empfehlungen (=Empfehlung der Ständigen Impfkommission) durchführen. Diese sieht für Genesene mit Infektionsnachweis durch einen PCR-Test eine einmalige Impfung vor.

Eine Zweitimpfung können wir derzeit nicht durchführen.

Sollten sich die STIKO-Empfehlungen bzgl. Nachimpfungen ändern, werden wir diese unverzüglich umsetzen.
Obwohl die Impfungen im Allgemeinen sehr sicher sind, sind in sehr seltenen Einzelfällen auch schwere unerwünschte Nebenwirkungen oder gar Todesfälle aufgetreten.

Eine zusätzliche Impfung ohne derzeitige medizinische Indikation, die dazu dienen soll, einen Impfstatus zu erreichen, der touristische Reisen ermöglicht, ist aus ärztlicher Sicht nicht zu vertreten und wird im Impfzentrum Bremen nicht durchgeführt.

Das Genesenenzertifikat hat ein Verfallsdatum. EU-weit ist geregelt, dass ein PCR-Test seine Gültigkeit nach 180 Tagen (=6 Monaten) verliert.
Deshalb können im Impfzentrum abgelaufene Zertifikate nicht erstellt werden.

Die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) mit Stand vom 08.05.2021 definiert weiterhin, dass Genesene einen PCR-Nachweis vorweisen müssen. Der Antikörper-Nachweis ist hier noch nicht aufgenommen worden und kann somit nicht anerkannt werden.

Demnach können Genesenenzertifikate auf Grundlage eines Antikörpertests nicht erstellt werden. Ein QR-Code für die erfolgte Impfung wird selbstverständlich übermittelt.

Bitte füllen Sie folgendes Kontaktformular aus. Unsere Kolleg:innen des Impfcallcenters helfen Ihnen gerne weiter: https://www.gesundheit.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen229.c.38895.de