Sie sind hier:

Fragen und Antworten zur Booster-/Auffrischungsimpfung

Stand 26.11.2021

News im Überblick

  • Für eine Impfung in den Impfstellen muss zwingend ein Termin vereinbart werden! Ohne einen Termin kann ansonsten leider keine Impfung erfolgen. Terminvereinbarungen unter https://impfzentrum.bremen.de/
  • Impftruck und mobile Teams impfen weiter, aber NUR in den Stadtteilen. Das Angebot richtet sich nur an Bürger:innen der Stadtteile. Die Termine werden in den jeweiligen Stadtteilen bekannt gegeben.
    Die Ständige Impfkommission (STIKO) aktualisiert ihre COVID-19-Impfempfehlung und empfiehlt, Personen unter 30 Jahren ausschließlich mit dem Impfstoff von BioNTech zu impfen. Hier gelangen Sie zur Meldung der STIKO: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-11-10.html]

Die Impfstoffe gegen das Coronavirus bieten grundsätzlich einen effektiven und anhaltenden Schutz vor schweren Erkrankungen und Tod. Studien zeigen jedoch, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlässt. Insbesondere asymptomatische Infektionen und milde Krankheitsverläufe sind hierdurch möglich. Allgemein ist bei Impfungen von Menschen im höheren Alter die Immunantwort geringer. Der nachlassende Impfschutz in Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Coronavirus kann so häufiger auch zu einem schweren Krankheitsverlauf führen. Mit dem Angebot einer Auffrischimpfung möchten wir dazu beitragen, dass Sie weiterhin gut vor schweren Krankheitsverläufen geschützt sind.

In Bremen bieten wir jeder impfwilligen Person mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Bremen eine Auffrischungsimpfung an, wenn die letzte Impfung mindestens 6 Monate zurückliegt und unabhängig davon, ob die erste Impfserie mit einem mRNA Impfstoff, Vaxzevria® von AstraZeneca oder als Kreuzimpfung durchgeführt wurde. Eine Ausnahme stellt eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson dar. In diesem Fall kann eine Auffrischungsimpfung bereits nach 4 Wochen erfolgen.

Ab sofort empfiehlt die STIKO allen Personen ab 18 Jahren die COVID-19-Auffrischimpfung. Wir wollen aber, wie auch schon zu Beginn der Impfkampagne, alle Bremer:innen so gut es geht vor Corona schützen und auch allen Bürger:innen so schnell wie möglich eine Booster-Impfung ermöglichen! Aufgrund der derzeit ausgelasteten Kapazitäten unserer Impfstellen und in dem niedergelassenen Bereich, wollen wir zuerst denjenigen eine Auffrischungsimpfung anbieten können, die am meisten schutzbedürftig sind und bei denen 6 Monate seit der abgeschlossenen Impfserie vergangen sind. Eine Ausnahme stellt hier eine vorherige Impfung mit Johnson&Johnson dar! In diesem Fall ist eine Auffrischung bereits nach 4 Wochen möglich. Derzeit arbeiten wir daran zeitnah Kapazitäten zu schaffen, um allen Impfberechtigten eine Auffrischungsimpfung im empfohlenen Abstand anbieten zu können.

Sollte bei Ihnen eine Immunschwäche durch Erkrankung oder medikamentöse Behandlung bestehen, ist ggf. vorzeitig eine Impfung möglich. Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin und bringen Sie notwendige Dokumente, die als Nachweis dienen (z.B. Medikamentenplan) zu Ihrem Impftermin mit. Der Impfarzt oder die Impfärztin vor Ort wird dann entscheiden, ob die Auffrischungsimpfung durchgeführt werden kann.

Personen, die vor oder nach der COVID-19-Impfung an Corona erkranken, empfiehlt die STIKO derzeit keine Auffrischungsimpfung. Die aktuellen Empfehlungen zu den Auffrischimpfungen können Sie unter www.rki.de nachlesen.

Nein, wir impfen nur Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Bremen. Für Auswärtige empfehlen wir, sich in Ihrem Bundesland nach entsprechenden Möglichkeiten zu erkunden.

Für die Auffrischungsimpfung wird ein mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) verimpft. Für U30-Jährige verwenden wir nach STIKO-Empfehlung nur noch den Impfstoff von BioNTech. Auf Wunsch kann vor Ort nach dem ärztlichen Gespräch aber auch ein anderer Impfstoff verabreicht werden.

Es bestehen drei Möglichkeiten, wie Sie Ihre Auffrischimpfung erhalten können.

1. Sofern Sie eine Impfung in einer der städtischen Impfstellen erhalten möchten, laden wir Sie gerne zu einer Impfung ein. Impfungen sind an den folgenden Standorten möglich:

Oslebshausen
Schragestraße 3D, 28239 Bremen
(beim Sander Center)
Werktags: Mo+Di+Do+Fr+Sa von 9:00 – 15:30 Uhr Mi: 12:30 – 19:00 Uhr
Sonntags geschlossen!

Vegesack
Kirchheide 42, 28757 Bremen
(gegenüber vom Bürgerhaus Vegesack)
Werktags: Mo-Fr von 9 Uhr bis 15 30 Uhr Sa von 10 Uhr - 16 30Uhr
Sonntags geschlossen!

Osterholz
Hans-Bredow-Straße 19, 28307 Bremen
(im Weserpark)
Öffnungszeiten Werktags:
Mo-Sa von 10:00 - 18:00 Uhr

Bremen Mitte SWB/Am Wall
Sögestraße 59-61
28195 Bremen
Öffnungszeiten Mo-Sa von 10:00 - 18:00 Uhr

In den Impfstellen ist zwingend eine vorherige Terminvereinbarung notwendig!

2. Gerne können Sie auch Kontakt zu Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin bzw. der Arztpraxis Ihres Vertrauens aufnehmen und dort nach einem Impftermin fragen.

Falls Ihre Impfung länger als 6 Monate - bzw. länger als 4 Wochen bei einer vorherigen Impfung mit Johnson&Johnson - zurückliegt, können Sie sich unter https://impfzentrum.bremen.de/registration/hb auf der Liste für eine Auffrischungsimpfung registrieren. Nach der Eingabe Ihrer Daten wird Ihnen ein Zugangscode zugeschickt, sobald freie Termine verfügbar sind. Bitte bedenken Sie, dass es einige Tage dauern kann, bis Sie Ihren Code erhalten. Sie können sich dann entweder einen Termin in Oslebshausen, in Vegesack oder im Weserpark buchen. Termine können auch telefonisch unter 0421 5775 1177 vereinbart werden.

Wer ohne Termin vorbeikommt, erhält in unseren 4 Impfstellen keine Impfung!

Wenn Sie die Impfstellen oder die dezentralen Impfangebote in Ihrem Stadtteil nicht aufsuchen können, können wir Ihnen zurzeit leider keine Impfung anbieten. Aus logistischen Gründen können wir keine Einzelimpfungen in Privathaushalten durchführen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu der Arztpraxis Ihres Vertrauens auf.

Bitte füllen Sie folgendes Kontaktformular aus

https://www.gesundheit.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen229.c.38895.de

oder melden Sie sich telefonisch beim Call Center unter 0421 5775 1177.
Unsere Kolleg:innen des Impfcallcenters sind von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 17:00 Uhr für Sie erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter.