Sie sind hier:

Senatorin besucht Rheuma-Kongress

, jpg, 48.7 KB

Gesundheitssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt hat am Mittwoch, 2.9.2015, die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, der Deutschen Gesellschaft für orthopädische Rheumatologie und der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie besucht.

Gleich drei namhafte Fachgesellschaften, die sich mit dem Formenkreis rheumatischer Erkrankungen befassen, haben für mehrere Tage in Bremen ihre Jahresversammlungen abgehalten.

Rheumatische Erkrankungen betreffen jedes Lebensalter, darauf wies Senatorin Quante-Brandt hin:
"Viele Menschen in Deutschland haben in irgendeiner Form damit zu tun: Entweder sind sie selbst betroffen oder jemand in ihrem Umfeld. Daher ist es gut zu wissen, sie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern begleitet werden und von deren Erkenntnissen profitieren. Hierfür ist ein regelmäßiger Austausch der Fachleute unbedingt erforderlich. Ich freue mich daher sehr darüber, dass es gelungen ist, die hierfür zuständigen Fachgesellschaften zu gewinnen, diesen wichtigen Austausch in unserer Hansestadt durchzuführen."
Eva Quante-Brandt betonte, dass die Versorgung von Rheumakranken in Bremen in vorbildlicher Weise und auch überregional erfolge: "Gleich an zwei Krankenhausstandorten wird eine hochqualifizierte stationäre wie auch ambulante Versorgung gewährleistet."