Sie sind hier:

Senatorin und Staatsrat besuchen DIAKO

Foto: Walter Eggers, Geschäftsführer, Peter Braun, Vorsitzender des Aufsichtsrates, Senatorin Eva Quante-Brandt, Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück (v.l.n.r.), jpg, 81.4 KB
Foto: Walter Eggers, Geschäftsführer, Peter Braun, Vorsitzender des Aufsichtsrates, Senatorin Eva Quante-Brandt, Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück (v.l.n.r.)

Ihren Antrittsbesuch im DIAKO machten Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt und Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück am Dienstag (8.9.2015). Bei dem Besuch in der Klinik im Stadtteil Gröpelingen ließen sich Senatorin und Staatsrat sich die medizinischen Schwerpunkte erläutern.
Dazu gehören besonders die Onkologie und Unfallchirurgie mit dem Endoprothetikzentrum, die HNO, die Palliativmedizin, die Klinik für Urologie und Kinderurologie, das Darmkrebszentrum Bremen West und die neue Zentrale Notaufnahme, die kürzlich eröffnet wurde.
Senatorin Quante-Brandt: "Ich habe einen guten Einblick in Ihre Arbeit erhalten. Mir gefällt die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen den Fachabteilungen. Ich bin überzeugt, dass die Qualität mit der Interdisziplinarität wächst. Eine gute Kommunikation, sie wie sie hier gelebt wird, auch zwischen medizinischem und pflegerischem Personal, gehört zu einer gelingenden fachübergreifenden Zusammenarbeit."
Beim Besuch des DIAKO überreichte Senatorin Eva Quante-Brandt Familie Baumgartl einen Blumenstrauß: Töchterchen Yuna war am Morgen zur Welt gekommen. Herzlichen Glückwunsch!