Sie sind hier:

Organspende – entscheidend ist die Entscheidung

v.l.n.r.  Vorstand des SV Werder Bremen, Marco Bode, Kanzler der Universität Bremen, Martin Mehrtens, Leiter der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse, Sönke Schmidt-Bodenstein, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Eva Quante-Brandt, Landesbeauftragte für Organspende, Sonja Schäfer, Neurobiologe Gerhard Roth und Dekan des Fachbereichs 11 der Uni Bremen, Stefan Görres, jpg, 271.5 KB
v.l.n.r. Vorstand des SV Werder Bremen, Marco Bode, Kanzler der Universität Bremen, Martin Mehrtens, Leiter der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse, Sönke Schmidt-Bodenstein, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Eva Quante-Brandt, Landesbeauftragte für Organspende, Sonja Schäfer, Neurobiologe Gerhard Roth und Dekan des Fachbereichs 11 der Uni Bremen, Stefan Görres

Am 7. November 2016 fand zum ersten Mal der Tag der Gesundheit an der Universität Bremen im Fachbereich 11 zum Thema "Fit studieren – und Ihre Karriere im Blick behalten" statt. Neben einer Vielzahl von gesundheitsrelevanten Themen wie beispielsweise Ernährung, körperliche und mentale Fitness wurde auch das gesundheitspolitisch relevante Thema "Organspende ja oder nein – entscheidend ist die Entscheidung" diskutiert. Eingeladen waren u. a. die Organspendebeauftragte des Landes Bremen, Sonja Schäfer, Vorstandsvorsitzender des SV Werder Bremen, Marco Bode, Neurobiologe und "Entscheidungsexperte Gerhard Roth und die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Eva Quante-Brandt sagte: "Die Organspende ist ein kontrovers und emotional diskutiertes Thema. Jedoch ist es wichtig, dass sich jeder damit auseinandersetzt um eine informierte Entscheidung zu treffen". Sie fügte hinzu: "Bei der Entscheidung gibt es kein 'richtig' oder 'falsch'. Es ist entscheidend eigenständig eine Entscheidung zu treffen und nicht Angehörigen die Entscheidung zu überlassen."

Organisiert wurde der Tag der Gesundheit vom Fachbereich 11 der Universität Bremen und von der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse in Bremen.