Sie sind hier:
  • Das Ressort
  • Archiv
  • Neue Leiter im Sozialpädiatrischen Zentrum und im Patienten- und Servicemanagement im Klinikum Bremen-Mitte

Neue Leiter im Sozialpädiatrischen Zentrum und im Patienten- und Servicemanagement im Klinikum Bremen-Mitte

, jpg, 14.3 KB

Am 23.5.2017 fand die offizielle Amtseinführung von Dr. Peter Borusiak und Sönke Caspers statt. Peter Borusiak ist neuer Leiter des Sozialpädiatrischen Instituts (SPI) am Klinikum Bremen Mitte. Er wird die bewährte Arbeit des Sozialpädiatrischen Instituts fortsetzen und auch neue Schwerpunkte, beispielsweise die Versorgung von Kindern mit Epilepsie, ausbauen. Er folgt auf Dr. Burkhard Mehl, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Burkhard Mehl war bereits seit 1987 im Sozialpädiatrischen Institut als Kinderarzt und stellvertretender Leiter tätig, bevor er 2007 die Leitung des Instituts übernahm. Durch seine Arbeit gelang es, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, Entwicklungsstörungen, chronischen Erkrankungen, sozialer Benachteiligung oder besonderen gesundheitlichen Bedürfnissen langfristig zu stärken und das SPI hervorragend mit anderen Institutionen, der Politik und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten zu vernetzen. Außerdem hat Klinikpflegeleiter Sönke Caspers offiziell seine Tätigkeit aufgenommen. Er ist für den neuen Bereich Patienten- und Servicemanagement zuständig und wird außerdem in naher Zukunft die Pflegeleitung der Anästhesiologie und Schmerztherapie übernehmen. Senatorin Eva Quante-Brandt wünschte Peter Borusiak und Sönke Caspers für ihren jeweiligen Aufgabenbereich in der Gesundheit Nord alles Gute und weiterhin viel Erfolg.