Sie sind hier:

Neujahrsempfang der BKK

, JPG, 23.1 KB

Das neue Jahr startet traditionell mit Empfängen. Am Freitag haben sowohl die Betriebskrankenkasse Landesverband-Mitte als auch die Hochschule Bremen zum Neujahresempfang geladen.

Senatorin Eva Quante-Brandt nahm am Empfang der BKK Landesverband-Mitte teil und hob die Bedeutung der Selbstverwaltung hervor. "Die Vielzahl an verantwortungsvollen Aufgaben der Selbstverwaltung zu erfüllen, ist die Grundlage dafür, für Patientinnen und Patienten eine gute Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Das muss allen Handelnden immer bewusst sein." Sie betonte, dass gesundheitspolitische Ziele, Maßnahmen und Projekte nur umgesetzt werden können, wenn alle Stakeholder der Selbstverwaltung gemeinsam an Lösungen arbeiten.
Die Senatorin nutzte die Gelegenheit, um auf landespolitische erreichte Ziele zu verweisen. Die Bundesratsinitiative zur Pflegeberufereform, die Schulgeldfreiheit für die Ausbildung der Therapieberufe, die Erweiterung der Bremer Pflegeinitiative und die Umsetzung der EU-Anerkennungsrichtlinie für Hebammen seien wichtige Initiativen, um dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen entgegenzutreten. Quante-Brandt weiter: "Auch mit der Etablierung von Präventionsfachkräften an ausgesuchten Bremer Schulen wird es uns künftig besser gelingen, frühzeitig zu intervenieren."

Neujahrsempfang der Hochschule Bremen

, jpg, 38.9 KB

Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück war heute zum Neujahresempfang der Hochschule Bremen geladen. Dort hob er die Bedeutung der Hochschule als wichtigen Standort für die Ausbildung junger Studierender hervor. Er sprach die erfolgreiche Zulassung zur Systemakkreditierung 2017 an, die ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur vollständigen Verantwortung für die Qualitätssicherung ist. Auch die Bedeutung des Lebenslangen Lernens sei angesichts des permanenten Wandels und der Weiterentwicklung der Anforderungen in unserer Gesellschaft und der Arbeitswelt von großer Relevanz.