Sie sind hier:

Preisverleihung „Gesunde Unternehmen – Challenge 2018“

Gesundheitssenatorin Eva-Quante Brandt überreicht den Preis für den ersten Platz an Vertreter des Justizzentrums Bremen, jpg, 53.6 KB
Gesundheitssenatorin Eva-Quante Brandt überreicht den Preis für den ersten Platz an Marko Rothaar vom Justizzentrum Bremen (v. l.: hkk-Vorstand Michael Lempe, Marko Rothaar und Eva Quante-Brandt)

Die im Frühjahr 2018 von der hkk ausgerufen Aktion „Gesunde Unternehmen – Challenge 2018“ endete heute mit der Preisverleihung der von Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmern und Unternehmen in Angriff genommenen Challenge. Den ersten Platz belegte das Justizzentrum Bremen, gefolgt von der Bremer Volkshochschule und der Vitakraft Pet Care GmbH & Co. KG. Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt überreichte als Schirmherrin der Aktion beim feierlichen Abschluss im Congress Centrum Bremen die Preise in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro.

Ein bewusster Umgang mit dem Thema Gesundheit spielt in allen Bereichen des Lebens und damit auch am Arbeitsplatz eine große Rolle. „Es ist wichtig, dass sich Firmen für die Unternehmensgesundheit engagieren: Für das Wohlergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch im Interesse des wirtschaftlichen Erfolgs“, so Senatorin Quante-Brandt. Bei der Aktion setzten sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gemeinsam mit ihren Unternehmen für mehr Gesundheitsförderung und eine Verbesserung des betrieblichen Gesundheitsmanagments (kurz: BGM) ein.

So gab es auch 2018 zahlreiche Anmeldungen: 36 Unternehmen aus dem Großraum Niedersachsen, Hamburg und Bremen nahmen an der Aktion teil. In Kooperation mit Landesbetriebssportverband (LBSV), Verein Gesundheitswirtschaft Nordwest, Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e.V., Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., Alpenverein Bremen (DAV) und ULC die Fitness-Experten wurde der Wettbewerb von der hkk organisiert. Ein weitere Runde für 2019 ist bereits geplant: Ab dem 1. März können sich in Bremen, Niedersachsen und Hamburg ansässige Unternehmen zur Challenge anmelden. Teilnahmezeitraum ist der 1. April 2019 bis 30. September 2019. Unterstützt werden die teilnehmenden Betriebe beispielsweise durch Fachveranstaltungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Informationen unter: www.hkk.de/challenge