Sie sind hier:

27. Februar 2017: "Gesund im Schlaraffenland? – Wie gefährlich sind Zucker & Co?"

, JPG, 39.4 KB

Eine zweite Veranstaltung des Dialogs Verbraucherschutz fand am 27. Februar 2017 unter dem Motto "Gesund im Schlaraffenland? – Wie gefährlich sind Zucker & Co?" in Bremen statt. Diese interdisziplinäre Fachtagung erfolgte vor dem Hintergrund zunehmender ernährungsbedingter Krankheiten wie Diabetes Typ 2, Übergewicht und Adipositas. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS), Ernährungsexpertinnen und Experten der Verbraucherzentrale Bremen sowie Medizinerinnen und Mediziner diskutierten mit Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern die gesundheitlichen Auswirkungen insbesondere eines erhöhten Konsums von Zucker und Snackfood sowie mögliche Präventionsstrategien.

Pressemitteilung

Flyer (pdf, 286.7 KB)

Fotoprotokoll (pdf, 907.1 KB)

Grußwort der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (pdf, 262.7 KB)

Grußwort von Frau Dr. Annabel Oelmann, Vorstand Verbraucherzentrale Bremen (pdf, 22.4 KB)

Grußwort von Prof. Dr. med. Hajo Zeeb, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie, BIPS und Vorstand Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. (pdf, 141.5 KB)