Sie sind hier:

Starke Angebote

Hochschulen in Bremen

, jpg, 96.3 KB
Studenten, Foto: Universität Bremen

Bremen ist zwar das kleinste Bundesland, seine Hochschullandschaft ist jedoch vielfältig. Im Land gibt es insgesamt sieben Hochschulen:

Staatliche Hochschulen:

Private Hochschulen:

Dazu kommt die Hochschule für öffentliche Verwaltung. Bremen verfügt über ein attraktives Ausbildungsangebot für derzeit rund 33.000 junge Erwachsene. Der Aufwuchs auf bis zu 40.000 Studierende bis 2035 wird angestrebt. Dafür sollen auch spannende neue Studiengänge entwickelt werden, zum Beispiel im Bereich „Space Science and Technology“, „Cyber Security“, „Künstliche Intelligenz“ aber auch in den Gesundheitsfachberufen, wie „Pflege“ und „Hebammenwissenschaft“. Lehre und Studium an den Hochschulen sind gekennzeichnet durch kompetenz- und forschungsorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen.

Die Hochschulen bieten hochwertige Forschungsmöglichkeiten für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs. Unsere sehr forschungsstarke Universität Bremen verfügt derzeit neben einem Exzellenzcluster in den Meereswissenschaften allein über 7 Sonderforschungsbereiche/Transregios. Sie bereitet sich darauf vor, in der nächsten Runde der Exzellenzstrategie wieder erfolgreich zu sein. Rund 20 außeruniversitäre Institute, davon 13 überregional finanzierte Einrichtungen, die in Kooperationsbeziehungen zu den Hochschulen stehen, vervollständigen die hervorragende Forschungslandschaft Bremens.

Ohne die Wissenschaftslandschaft wären Bremen und Bremerhaven deutlich ärmer an Bildungsbeteiligung und Arbeitsplätzen, an Einwohnern und Steuereinkommen, vor allem aber auch an Kreativität, Kultur und Lebensqualität.