Sie sind hier:

Norddeutscher Wissenschaftspreis

Die Wissenschaftsregion Norddeutschland ist gekennzeichnet durch eine vielfältige Hochschullandschaft und fachlich breitgefächerte, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit hoher Innovationskraft, Exzellenz in der Forschung und einem breiten Angebot in Lehre und Weiterbildung.
Ein besonderes Merkmal des norddeutschen Wissenschaftsraumes ist die fächerübergreifende und länderüberschreitende Kooperation von wissenschaftlichen Einrichtungen. Um erfolgreiche norddeutsche Kooperationen in der Wissenschaft zu würdigen und über die Ländergrenzen hinaus sichtbar zu machen, wurde 2012 erstmals ein Preis ausgelobt, der gemeinsam von den Wissenschaftsministerinnen und – minister der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, der Freien Hansestadt Bremen und der Freien und Hansestadt Hamburg, vergeben wird.
Die Ausschreibung 2018 hat das Thema Lebenswissenschaften und wird durch die Freie Hansestadt Bremen koordiniert.