Sie sind hier:

Für die Zukunft

Der Hochschulpakt 2020

Bremen hat auch in Zeiten knapper Mittel seine bildungs- und wissenschaftspolitische Verantwortung wahrgenommen und sich seit 2007 engagiert an der Umsetzung des Hochschulpaktes 2020 beteiligt. Aufgrund der demographischen Entwicklung und wegen der steigenden Studierneigung werden bundesweit bis zum Jahr 2020 sehr hohe Studienanfängerzahlen erwartet.

Um die Chancen der jungen Generation zur Aufnahme eines Studiums zu wahren und um den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Innovationskraft Deutschlands zu sichern, hat Bremen sich 2007 im Rahmen des Hochschulpaktes bereit erklärt, seine jährlichen Studienanfängerzahlen auch weiterhin auf dem bisherigen hohen Niveau beizubehalten und möglichst zu steigern.

Ausgehend von knapp 5.500 Studienanfängerinnen und Studienanfängern im Jahr 2007 sind die Anfängerzahlen seither gestiegen und liegen bei r. 7.000 Anfängerinnen und Anfängern pro Jahr. Bremen erbringt einen überproportionalen Beitrag zur bundesdeutschen Hochschulausbildung und partizipiert seit 2007 an den Bundesmitteln des Hochschulpaktes.

Das Land Bremen stellt den Hochschulen seit 2007 zur Umsetzung des Hochschulpaktes Mittel in Höhe von 13 - 15 Millionen € pro Jahr zur Verfügung.