Sie sind hier:

Senatorin Quante-Brandt gratuliert zum Leibniz-Preis

Leibniz-Preisträger Professor Lutz Mädler, jpg, 18.5 KB
Leibniz-Preisträger Professor Lutz Mädler

Wissenschaftssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt gratuliert dem Bremer Wissenschaftler Prof. Dr. Lutz Mädler zum Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2017 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Der Verfahrenstechniker im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen erhielt heute von der Deutschen Forschungsgemeinschaft den wichtigsten deutschen Forschungsförderpreis.

"Ich freue mich sehr über die herausragende Würdigung von Professor Mädler und bin zugleich stolz auf die Leistungen der Universität Bremen, die damit ein weiteres Mal ihre herausragende Forschungsstärke bewiesen hat. Dies unterstreicht die Bedeutung und Leistungsfähigkeit des Wissenschaftsschwerpunkts Materialforschung (MAPEX) in enger Kooperation der Universität mit den außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Der Leibniz-Preis für Professor Mädler stimmt mich sehr optimistisch, dass der Bereich der Materialwissenschaften in der nächsten Runde der Exzellenz-Strategie eine gute Chance haben wird, erfolgreich zu sein."

Weitere Informationen

© IWT - Jörg Klampäcker