Sie sind hier:
  • Verbraucherschutz

Verbraucherschutz

, JPG, 7.7 KB

Der Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher und der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist ein besonderes Anliegen des Senats der Freien Hansestadt. Mit der Zusammenführung des wirtschaftlichen und gesundheitlichen Verbraucherschutzes in einem eigenen Ressortbereich haben wir im Land Bremen die Voraussetzungen geschaffen, um die Interessenwahrnehmung der Verbraucherinnen und Verbraucher noch besser vertreten zu können. Unser oberstes Ziel ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher in ihrer Eigenverantwortung und Entscheidungsfindung zu stärken

Wir haben im Land Bremen ein gut funktionierendes Netz, das den Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher sowie der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf hohem Niveau garantiert. Wichtig sind mir dabei nicht nur Qualität und Sicherheit, sondern auch transparente Verfahren, Information und Aufklärung, um die Menschen in die Lage zu versetzen, sachgerecht und eigenverantwortlich zu entscheiden, was für sie gut und richtig ist. Damit Sie sich über den öffentlichen Arbeitnehmer- und Verbraucherschutz informieren können, haben wir dieses Informationsportal geschaffen.

Aktuelle Informationen

Einladung zum Verbraucherdialog in Findorff am 29. Juni 2018: Fit und agil, aber sicher! Mit Standsicherheit und gesunder Ernährung durch den Alltag

Besonders für ältere Menschen ist es wichtig, täglich einen gesunden Mix an lebenswichtigen Nährstoffen zu sich zu nehmen. Um sich sicher zu bewegen, sich fit zu halten und mit anderen Menschen das Leben zu genießen, benötigt der menschliche Körper ausreichend Nährstoffe und Flüssigkeit.
Welcher Zusammenhang zwischen Ernährung und Bewegung besteht, steht im Zentrum der Veranstaltung „Verbraucherdialog im Quartier“, einer Veranstaltungsreihe der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz.

von 10 bis 12 Uhr, im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Gemeinde im Stadtteil Findorff (Neukirchstraße 86, 28215 Bremen)

Nach einer Begrüßung durch Senatorin Eva Quante-Brandt informiert die ernährungsmedizinische Beraterin Helga Strube (Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS) mit ihrem Vortrag „Fit und agil, aber sicher! Mit Standsicherheit und gesunder Ernährung durch den Alltag“.

Der Verbraucherdialog im Quartier ist ein Baustein in der Umsetzung der verbraucherpolitischen Strategie der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz. Ziel ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher in ihrem Lebensumfeld besser zu erreichen und zielgruppenspezifische, verbraucherrelevante Informationen für Kinder, Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren anschaulich zu vermitteln.

Der Vortrag ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Für weitere Informationen steht Erdmuthe Sprondel-Sieg, Leiterin der Begegnungsstätte im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Gemeinde, unter der Telefonnummer (0421) 37 96 9-22 zur Verfügung.