Sie sind hier:
  • Startseite

Aktuelle Meldungen

Senatorin Quante-Brandt: Wissenschaft im Land Bremen hat hohen Stellenwert

07.12.2017 - Forschung und Lehre werden in den kommenden beiden Jahren mit jeweils 353 und 352 Millionen Euro finanziert. Das sind rund 15 Millionen Euro mehr als im vergangenen Haushalt. Die Bremische Bürgerschaft hat heute (Mittwoch, 6. Dezember 2017), den Entwurf des Doppelhaushalts 2018/2019 beschlossen. Die Beträge fließen in Wissenschaft und Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. MEHR

Erste Stipendien an internationale Studierende aus HERE Studies-Programm vergeben

05.12.2017 - Lediglich eineinhalb Jahre haben sie für den Erwerb der deutschen Sprache von teilweise Null zum C1-Niveau benötigt: Die Studieninteressierten, die aus ihren Heimatländern nach Bremen flohen und nach wie vor den Wunsch hegen, hier ihr Studium zu beginnen oder fortzusetzen. 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlossen Anfang Herbst die Prüfungen ab und haben nun die Zusagen für einen Studienplatz erhalten. MEHR

Norddeutsche Wissenschaftsministerinnen stärken Meeresforschung

v. l. Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Schleswig-Holstein, Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Hamburg, Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Bremen, Birgit Hesse, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mecklenburg-Vorpommern, Rüdiger Eichel, Leiter der Forschungsabteilung, Ministerium für Wissenschaft und Kultur,  Niedersachsen

02.12.2017 - Bei ihrer heutigen Sitzung in Hamburg (Donnerstag, 30.11.2017) haben die norddeutschen Wissenschaftsministerinnen über die Initiative der "Deutschen Allianz Meeresforschung" beraten. Durch die große Expertise der norddeutschen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen nimmt Deutschland eine Spitzenstellung in der internationalen Meeresforschung ein. MEHR

Festveranstaltung der Leibniz-Gemeinschaft

01.12.2017 - Am Dienstag tagte der Senat der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin. Bei der anschließenden 23. Festveranstaltung stand das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Gesellschaft im Mittelpunkt. Senatorin Eva Quante-Brandt, als Vorsitzende der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) bezeichnete in ihrem Grußwort das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Gesellschaft als Dreh- und Angelpunkt unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts. MEHR

Entscheidend ist die Entscheidung

24.11.2017 - Das Thema Organspende stand im Mittelpunkt eines Aktionstages, den die Landesbeauftragten für Organspende, Sonja Schäfer, gemeinsam mit der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BzgA) im Bremer Lagerhaus veranstaltete. Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt sagte zur Eröffnung: "Beim Thema Organspende geht es darum, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen, sich zu informieren und zu diskutieren." MEHR

Branchendialog "Verbraucherfreundliche App-Entwicklung": Check-Liste für Unternehmen

Senatorin Quante-Brandt und Björn Portillo, bremen digitalmedia e.V.

16.11.2017 - "Apps" für Smartphones sollen verbraucherfreundlicher werden. Darauf haben sich heute (Mittwoch, 15.11.2017) die Mitglieder des "Branchendialogs" verständigt, die sich auf Einladung von Verbraucherschutzsenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt im Rathaus getroffen haben. Mit dabei sind zum Beispiel Mitgliedsunternehmen des Branchenverbands bremen digitalmedia e.V., die Verbraucherzentrale Bremen e.V. sowie das ServiceBureau Jugendinformation. MEHR

Pflegeberufereformgesetz

16.11.2017 - Das Pflegeberufereformgesetz ist im Juli 2017 in Kraft getreten, die neue Pflegeausbildung wird am 1.1.2020 beginnen. Damit wird eine lange vorbereitete Reform der Pflegeberufe umgesetzt. Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport haben dazu eine Informationsveranstaltung durchgeführt. MEHR

"Bremen goes digital – zwischen Vision und Wirklichkeit"

Senatorin Eva Quante-Brandt während des Grußwortes

15.11.2017 - Um die Möglichkeiten der Digitalisierung ging es auf einer Fachveranstaltung der Techniker Krankenkasse in der Bremischen Bürgerschaft. Die Digitalisierung erleichtert den Zugang zu Informationen und erweitert die Möglichkeiten, sich mit Krankenkassen, Ärztinnen und Ärzten, Versicherungen und Krankenhäusern über Erkrankungen und Therapien auszutauschen. MEHR

Im Herbst und Winter ist die Ausbreitungsgefahr von Krätze am größten

Bild einer Krätzmilbe

05.10.2017 - Skabies, besser bekannt als Krätze, ist eine weitverbreitete und ansteckende Hauterkrankung. Durch die Krätzmilbe hervorgerufene, meldepflichtige Erkrankung ist nicht gesundheitsgefährdend. Unangenehm und lästig sind jedoch die Folgen: Pusteln, Rötungen und Jucken werden durch die Eier- und Kotablage der Tiere in der Hautoberfläche ausgelöst. Die Krätzmilbe verbreitet sich vor allem dort, wo Menschen auf engem Raum zusammen leben. MEHR

Augen auf beim Einkauf in Handel und Internet!

08.09.2017 - Die Gewerbeaufsicht des Landes Bremen informiert auf der Senioren Messe InVita darüber, wie Verbraucherinnen und Verbraucher Fallstricke beim Einkauf im Handel und über das Internet vermeiden können.Das Ressort für Verbraucherschutz lädt am Dienstag, 12. September 2017 um 16:30 Uhr (Bühne in Halle 7) Interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher zum Vortrag „Achtung: unsichere Produkte! Augen auf beim Einkauf im Handel oder Internet“ ein.
MEHR

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Newsarchiv