Sie sind hier:

Psychiatrie 2.0 - Die Bremer Psychiatrie bewegt sich - Expertengespräche -

Meer mit einem Holzsteg, an dem ein Rettungsring befestigt ist

Seit der durch die Psychiatrie-Enquete initiierten Psychiatriereform sind in Bremen viele neue Angebote geschaffen worden. In Verbindung mit dem Bürgerschaftsbeschluss von 2013 soll die Reform der Psychiatrie durch Ambulantisierung, Regionalisierung und Beteiligung der Betroffenen und deren Angehörigen konsequent weiterverfolgt werden. Impulse für die Weiterentwicklung liefert unter anderem die seit 2014 von der senatorischen Behörde für Gesundheit organisierte Veranstaltungsreihe "Psychiatrie 2.0". Ihr Ziel ist, einen fruchtbaren Austausch zwischen lokal Handelnden im Bereich Psychiatrie, Psychiatriebetroffenen, externen Expertinnen und Experten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen. Im Mittelpunkt steht dabei die die personenzentrierte Ausrichtung der psychiatrischen Versorgungsstrukturen in Bremen und Bremerhaven.

Die nächste Veranstaltung aus der Reihe "Psychiatrie 2.0" findet am 9. August 2017, 14:00-17:30 Uhr, im Bürgerzentrum Neue Vahr, Berliner Freiheit 10, 28327 Bremen, statt. Thema der Veranstaltung ist "Psychiatrie im Spannungsfeld von Selbstbestimmung und Zwang".

Flyer mit den Vortragsthemen und Informationen zu Anmeldung und Anfahrt (pdf, 375.3 KB)

Um Anmeldung für die Veranstaltung im August bitten wir bis zum 31.07.2017: